Login
Detroit 2016: Mercedes zeigt die neue E-Klasse

Detroit 2016: Mercedes zeigt die neue E-Klasse

11.01.2016 09:45
von dpp-AutoReporter

Mercedes-Benz stellt auf der NAIAS 2016 (North American Auto Show, 11. bis 24. Januar) in Detroit seine neuen E-Klasse vor. Die mittlerweile zehnte Generation der Business-Limousine soll sportlich erscheinen - dank kurzer Karosserieüberhänge, längerer Motorhaube, breiterer Schulterpartie und abfallender Dachlinie. Gegenüber ihrem Vorgänger hat sie einen um 65 Millimeter (2939/2874) gewachsenen Radstand und legt in der Länge um 43 Millimeter (4923/4880) zu.

Je nach Design- und Ausstattungs-Line ist das Frontansicht unterschiedlich gestaltet. Basisversion und ‚Exclusive‘ tragen stolz den klassischen Mercedes-Kühler mit Stern auf der Haube, während ‚Avantgarde‘ und ‚AMG-Line‘ sind an einem beliebigeren Kühler mit großem Mercedes Stern in der Mitte zu identifizieren sind.

Zudem feiern in der E-Klasse zahlreiche technische Innovationen für komfortables, sicheres Fahren ihre Weltpremiere. Infotainment- und Bediensysteme sollen das Fahren weiter erleichtern. Die Summe ihrer Innovationen, wie zum Beispiel der Aktive Spurwechsel-Assistent, mit dem der Fahrer mühelos auf die ausgewählte Spur steuern kann, macht die E-Klasse nach Mercedes-Diktion zur ‚intelligentesten Limousine der Business-Klasse‘.

Im Interieur der neuen E-Klasse gibt es auf Wunsch zwei breite, hochauflösende 12,3-Zoll-Displays. Optisch verschmelzen sie Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit. Es beherbergt als Kombiinstrument ein großes Display mit virtuellen Instrumenten im direkten Blickfeld des Fahrers sowie ein Zentraldisplay über der Mittelkonsole. Das Aussehen kann der Fahrende aus drei Stilen wählen. Erstmals halten berührungssensitive ‚Touch Controls‘ im Lenkrad eines Autos Einzug. Wie die Oberfläche eines Smartphones reagieren sie auf horizontale und vertikale Finger-Wischbewegungen, ohne dass der Fahrer die Hände vom Lenkrad nehmen muss. Zusätzlich lässt sich das Infotainmentsystem via Controller in der Mittelkonsole oder Sprachsteuerung bedienen.


Für die neue E-Klasse stehen zum Marktstart zwei Motorisierungen zur Verfügung. Der E 200 mit Vierzylinder-Benzinmotor sowie der E 220 d mit einem neu entwickelten Vierzylinder-Dieselmotor. Nach der Markteinführung ergänzen weitere Modellvarianten das Angebot. Dazu zählen unter anderem der E 350 e mit Hybrid-Technik. Der PlugIn-Hybrid soll 30 Kilometer rein elektrisches und damit lokal emissionsfreies Fahren ermöglichen. Sein Vierzylinder-Ottomotor stellt im Verbund mit einem kraftvollen Elektromotor eine Systemleistung von 205 kW/279 PS und ein Systemdrehmoment von 600 Nm bereit. Stärkste Dieselvariante wird ein Sechszylinder mit SCR-Abgastechnik und 190 kW/258 PS Leistung sowie 620 Newtonmeter Drehmoment sein.

Ebenfalls neu an den Start wird der E 400 4Matic gehen, dessen Sechszylinder-Benzinmotor 245 kW/333 PS leistet und über ein Drehmoment von 480 Newtonmeter verfügt. Die Palette der Motorisierungen komplettieren später weitere Varianten. Dazu zählt der neue Vierzylinder-Dieselmotor mit 110 kW/150 PS. Bei den Benzinmotoren wird die Angebotspalette Vierzylinder mit 135 bis 180 kW (183 bis 245 PS) sowie einen Sechszylinder-Benziner mit 245 kW/333 PS umfassen. Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber bei deutlich jenseits der 40.000 Euro beginnen.

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Copyright © - Alle Rechte vorbehalten - REWA Marketing UG (haftungsbeschränkt)